Alle Coonies sind

                                                             

FIP/FIV und Leukose frei

Gentest: I u. II. HCM-Gen N/N

PKD/MPS/PRA-Gen N/N

und Eltern HCM negativ geschallt

 

Hurra, hurra die Babys sind da! 9 auf einen Streich! Xanas Babys

                            Zuchtkatzen

Unser Charly ist so ein lieber Kerl geblieben, wie er als Baby war. Er spielt mit allen und ist lieb zu den Kleinen, egal ob Kastratin oder noch Mädchen. Alle werden geputzt und liebevoll betätschelt ohne dass er jemals grob wird. Wir sind schon wahnsinnig gespannt auf seine Babys! Er hat inzwischen eine sehr stattliche Größe und ein Gewicht um 7 kg. Dabei ist er sehr schlank und hochbeinig geworden. Na, ja Coonies wachsen ja bis zum 4. Lebensjahr und nach 1,5 jahren erst in die Breite!

Xana, meine kleine Fee, die Glück bringt, hat sich zu einem stattlichen Mädchen entwickelt! Ihre anfängliche Scheu gegenüber den anderen Katzen hat sich gelegt. Sie ist ganz entspannt und sehr, sehr zutraulich geworden. Sie apportiert jeden Tag mind. 10 mal ein Mäuschen und will immerzu gestreichelt werden. Die kleine Ruby ist ihre Freundin geworden, mit der sie auch ganz vorsichtig spielt. Ruby wiegt 2,8 kg und Xana 6,5 kg. Aber wenn die Ruby mit ihr tobt sieht es zu drollig aus! Sie ist eine wunderschöne Maine Coon Dame geworden und ich bin sehr stolz auf meine kleine Fee! Xana hat ihre ersten wundervollen Babys bekommen! Wir sind sehr, sehr stolz auf unsere kleine Mama, die ganz toll ihre große Kinderschar meistert!

                              Kastraten

Mockschee's King Loui

Mein König, mein Loui,mein Herziputzilein, mein Flaschenbaby wiegt jetzt 9 kg als Kastrat und ist hier der Herrscher über alles! Er ist ein großer Schmusebär, aber leider sehr, sehr eifersüchtig, desshalb mag er keine Babys und schon gar keine rolligen Katzen! Er ist sehr anspruchsvoll und will immer der Erste sein. Dafür kommt er auf den Schoß zum Schmusen und liegt gerne mit im Bett!

Mockschee's Kara Mia

Kara Mia, meine Freundin, mein kleines Baby. Sie war sehr lange auf der Kippe, noch mit einem halben Jahr bekam sie nachts ein Fläschchen, weil sie sonst über Nacht alles abgenommen hatte, was ich ihr über Tag angefüttert hatte. Aber sie wollte leben, unbedingt. Sie kämpfte und wir haben zunächst gewonnen. Es stellte sich aber dann doch mit 1,5 Jahren heraus, dass sie eine chronische Niereninsuffizienz hat. Keine Zysten, irgendetwas anderes Dramatisches, was ihr schon im Babyalter die 1. Niere geraubt hat. Deshalb das Auf und Ab mit dem Gewicht! Nun kämpfen wir also um jeden einzelnen Tag, der ihr bleibt. Im Moment geht es ihr noch so gut, dass ich sagen kann, das Leben macht ihr Spaß! Sie spielt, sie geht auf den Balkon und frißt ordentlich! Natürlich ist sie besonders liebebedürftig und will immer kuscheln und schmusen. Sie schläft nachts immer bei mir im Bett und ich bete dafür, dass sie noch eine Weile bei mir bleiben darf!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Schwarz