Diese Katzen sind bereits kastriert und bereichern unseren Haushalt mit Ihrer Liebe und Zuneigung!

 

Alle diese Kätzchen dürfen gerne bei mir bleiben. Aber sollte  jemand plötzlich doch einmal schockverliebt sein, so ist eine Anfrage willkommen.

für mehr Bilder der Katze bitte auf ihr Bild klicken!

Maine Coons

Mockschees Ubangi                                           

Ubangi 13 Mnate Ubangi 13 Monate

Ubangi MC, so gerne hätte ich von ihr Babys bekommen, leider sollte es nicht sein und so bleibt sie nun bei uns! Sie ist ein so liebes Mädchen, welches sich mit allen und jedem verträgt! Sie tobt mit den Savannahs und kuschelt mit Mama! Jederzeit bereit für ein Spielchen! Da sie z.Zt. mein allerletztes eigenes Maine Coon Baby ist, darf sie natürlich nicht ausziehen!

Perser

Honeybee of Flowerflur                                            

Honeybbee ist ein sehr liebes schmusiges goldenes Püppchen. Sie hat 2 mal wundervolle Babys bekommen. Leider war die 2. Geburt ein Kaiserschnitt und sie wurde gleichzeitig kastriert. Nun stellte sich heraus, daß Honeybee auf gar keinen Fall eine andere Katze in ihrem Reich duldet, außer ihren Kindern.

Das ist sehr traurig, denn sie wohnt nun im Schlafzimmer. Allerdings lieben ihre Kinder es auch bei ihr dort zu sein und so hat sie den ganzen Nachmittag Katzengesellschaft. Sie dürfte evtl. ausziehen und die Yini mitnehmen. Mit Yini spielt sie am meisten und putzt sie auch sehr gerne.

Mockschees Sulimah                                                                                                                                   

und dann gibt es noch eine wunderschöne, winzigkleine, goldene Perserprinzessin, die Sulimah, 2800g, die ich wahnsinnig verwöhnt habe und die nun deshalb gar nicht mehr zu vermitteln ist. Sie ist eine fast perfekte Schönheit. Leider muß sie aber auch sehr gut gepflegt werden. Tägliches Kämmen ist Pflicht. Zum Glück läßt sie sich kämmen, nicht gerne, aber es geht! 2 mal die Woche muß sie gepudert werden, damit man mit dem Kamm überhaupt durchkommt und außerdem hat sie auch noch die typischen Perseraugen, welche zum Überlaufen neigen. So werden jeden Morgen die Augen mit Silberwasser gewaschen, damit es nicht ganz so schrecklich aussieht! Falls sich jemand für sie interessiert, so sollte er den ganzen Tag zuhause sein, niemals in den Urlaub fahren und das Püppchen immer mitnehmen, da sie schrecklich weint, falls ich sie einmal in einem Zimmer vergessen sollte und die Türe schließe. Wenn sie mir nicht nachlaufen kann, ist sie sehr unglücklich, was sie sehr deutlich äußert. Natürlich schläft sie mit im Schlafzimmer, kommt aber nur zum Gute-Nacht-Sagen und zum Guten-Morgen-Sagen ins Bett. Da ist sie sehr unkompliziert! Alles in Allem ist sie eben meine kleine Prinzessin, die immerzu bei mir ist und auch bei mir bleiben darf!

Inzwischen ist sie etwas entwöhnt, da die Honbeybee ja das Schlafzimmer in Beschlag nimmt. Aber nun ja, etwas entwöhnt...

Hauskatze

Beasly                                                            verstorben                

Beasly, eine wunderschöne Glückskatze

geb. März 2007, gestorben am 15.12.21

ich vermisse sie soooo sehr!

unsere süße kleine Hauskatze, ich habe sie mit 5 Wochen fast verhungert und total verwurmt im Pferdestall gefunden! Sie ist zu einem stattlichen Mädchen herangewachsen und nun schon 12 Jahre alt. Sie ist lieb und verschmust, aber nun mag sie die vielen Babys nicht mehr, die wir immer haben. Mit ihrer kleinen Pfote haut sie ihnen gerne auf den Kopf, wenn sie ihr zu nahe kommen! Außerdem ist sie sehr verfressen und somit die Einzige, welche am liebsten den ganzen Tag mit einem Futterball spielt. Zum Glück kann sie dann nicht alles selber fressen, weil die ganze Bande nur darauf wartet, dass ein Bröckchen herausfällt!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Schwarz